ich habe einen Igel gefunden
– wie helfe ich ihm?

Bitte sichern Sie den Igel, bevor Sie zum Telefon greifen!

Bevor Sie eine Beratungsstelle oder Auffangstation kontaktieren, setzen Sie den Igel z.B. in einen hohen Eimer, eine Kiste oder Ähnliches und beobachten sie diese während des Telefonates. Die beste Beratung nützt nichts, wenn der Igel inzwischen verschwunden ist. Sollte sich herausstellen, dass der Igel doch keine menschliche Hilfe benötigt, können Sie ihn immer noch am Fundort wieder freilassen.

Sollte der Igel jedoch Hilfe brauchen, muss er unbedingt ins Warme genommen werden.

Als Notbehelf kann eine Schachtel, ein umgedrehter Wäschekorb (beschwert) oder ähnliches dienen. Es sollte sichergestellt sein, dass der Igel nicht herausklettern kann. Hier sollte sich ein Schlafhaus oder eine Versteckmöglichkeit für den Igel befinden. Notfalls den Igel mit einem Tuch abdecken, damit er sich geschützt fühlt.

Wie helfe ich einem Igel?

Unterkühlte Igel und verwaiste Igelbabys (kälter als die eigene Hand) müssen aufgewärmt werden. Eine mit handwarmem Wasser gefüllte Wärmflasche oder ersatzweise eine PET-Flasche, mit einem Frotteehandtuch umwickeln, den Igel draufsetzen und mit einem weiteren Handtuch zudecken. Das Wasser in der Wärmflasche muss häufig erneuert werden. Es kann viele Stunden dauern, bis der Igel aufgewärmt ist!

Wenn es dann so weit ist, können Sie dem Igel Wasser und Futter anbieten.

Futtermöglichkeiten

  • Katzennassfutter ohne Sauce

  • Katzentrockenfutter (Babycat von Royal Canin)

  • a/d Katzenaufbaubutter


Untersuchen Sie den Igel gewissenhaft auf Verletzungen. Sollte er verletzt sein, muss er sofort zum Tierarzt. Entfernen Sie auch vorhandene Zecken. Flöhe werden nach und nach mechanisch ausgebürstet. Auf keinen Fall sollte man Spot on gegen Flöhe verwenden.

Eventuell sollten Sie nachsehen, ob der Igel weiblich ist und evtl. dicke Zitzen hat, denn dann kann es sein, er hat Junge und diese sollten Sie auch suchen und sichern.

Sie haben den Igel nun bestens versorgt und können ihn getrost in eine Auffangstation bringen. Da vermutlich mehr als 90 % aller Igel Innenparasiten haben, empfiehlt es sich nicht, den Igel selber zu päppeln. Es sei denn, Sie nehmen eine Kotprobe vor, lassen diese Untersuchen und Behandeln den Igel unter tierärztlicher Aufsicht gegen Würmer. Ohne diese Behandlung haben erkrankte Igel keine Chance.

WILDTIER-NOTRUF

Montag – Freitag8:00 – 19:00
Samstag8:00 – 19:00
Sonntag10:00 – 16:00

Wildtier gefunden?

Teilen Sie uns alle Informationen mit und wir melden uns umgehend bei Ihnen oder rufen Sie uns an.